|
Vertrieb von wissenschaftlichen Geräten GmbH

Dynamische Sorption

Horiba SA

 

Schnell, einfach, genau und ökonomisch spezifische Oberflächen (BET) bestimmen, mit bis zu 15 Analysen pro Stunde mit dem 3-Port-Gerät. Perfekt für die Qualitätskontrolle von feinen Pulvern bei hohem Probendurchsatz mit vollautomatischer Kalibrierung. Diese Serie hat einen eingebauten Computer mit Folientastatur und Display. Eine vollautomatische Kalibrierung des Detektors vor jedem Messpunkt erlaubt präzise Messungen. Die vollständige Automatisierung erübrigt manuelle Benutzertätigkeiten. Speichert bis zu 100 Ergebnisse, die ausgedruckt und zu einem LIMS System transferiert werden können. 

Download PDF Broschure

Dynamische Messung der BET Oberfläche von Pulvern, Granulaten oder porösen Werkstoffen

Die vollautomatischen Oberflächenmessgeräte der Horiba SA Serie ermöglichen eine einfache und schnelle Bestimmung der spezifischen BET Oberfläche und des Porenvolumens von Pulvern und porösen Materialien. Die dynamische Messmethode bedient sich eines Trägergases, bestehend aus Helium und Stickstoff, dessen Mischungsverhältnis automatisch über Massendurchflussregler eingestellt wird. Ein Wärmeleitfähigkeitsdetektor misst die Menge des adsorbierten beziehungsweise desorbierten Gases. Das Gerät beinhaltet bis zu drei Stationen zur Probenvorbereitung und bis zu drei für Messungen. Vor jedem Messpunkt der Sorptionsanalyse wird der Detektor mittels einer Dosageschleife kalibriert. Die automatische Detektion der Grundlinienstabilität ermöglicht einen optimalen Probendurchsatz. Eine Kalibrierung durch manuelle Injektionen  wird dadurch überflüssig. Selbstverständlich können zur Kalibrierung des Gerätes auch zertifizierte Referenzmaterialien benutzt werden. 

 

Die Geräte der Horiba SA Serie sind in vier Modellen, die den verschiedenen technischen Anforderungen im Labor gerecht werden, lieferbar.

 

Jedes Analysegerät kann bis zu 100 Messungen zwischenspeichern. Die Ausgabe der Reports kann direkt über einen Drucker oder über RS232 Anschluss an einen Computer erfolgen.

 

Die Summe dieser Eigenschaften ergibt ein Oberflächenmessgerät, das mit seiner Genauigkeit trotz hohen Probendurchsatzes den heutigen Anforderungen einer Qualitätskontrolle entspricht.

Suche

Vorträge

Einen Einblick in aktuelle Weiterentwicklungen der POROTEC wird Dr. Jürgen Adolphs im Oktober bei...

Veranstaltungskalender

MesseMesse
TagungTagung
WorkshopWorkshop
18. - 20. September 2017
Tagung Bauchemie
Weimar mehr ...
03. - 05. Oktober 2017
SOS - Science of Stability
Dublin, Irland mehr ...