|
Vertrieb von wissenschaftlichen Geräten GmbH

Auftragsanalysen

 

Nicht immer ist von vornherein klar, welche Analysenmethode sich für die Charakterisierung von Materialien am besten eignet oder aber die begrenzte Anzahl von gewünschten Analysen rechtfertigt nicht den Kauf und Unterhalt von entsprechenden Messgeräten.
Daher bietet POROTEC neben dem Verkauf von Geräten zur Mikrostruktur- und Oberflächenanalyse auch die Möglichkeit, Auftragsanalysen im Applikationslabor durchführen zu lassen.

 

Ihr Ansprechpartner, Dr. Andreas Schreiber steht ihnen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.
andreas.schreiber@porotec.de

Tel.: +49 6192 2069033

 

Quecksilberporosimetrie

 

Messung der Intrusion und Extrusion von Quecksilber in poröse Materialien. Bestimmung des Porenvolumens, Porenverteilung, Oberfläche und Hysterese nach DIN 66133.
Bestimmung der Hg-Dichte nach DIN 51065.
Zusätzlich Bestimmung des Agglomeratvolumens und Berechnung der Partikelverteilung.

 

Gasadsorption / B.E.T. Oberfläche

 

Mehrpunktbestimmung der BET-Oberfläche mit Stickstoff bei 77 K nach DIN 66131
Bestimmung sehr kleiner Oberflächen durch Adsorption  von Krypton bei 77 K.

 

Gasadsorption / Adsorptionsisothermen

 

Messgas Stickstoff bei 77 K, Adsorption und Desorption
Bestimmung der Mesoporen-Verteilung nach DIN 66134, der BET-Oberfläche  nach DIN 66131, des Gesamtporenvolumens, und Mikroporenanalyse nach E-DIN 66135.


Messgas Argon bei 87 K, Adsorption
Mehrpunktbestimmung. Bestimmung der Mesoporen-Verteilung nach DIN 66134, der BET-Oberfläche nach DIN 66131, des Gesamtporenvolumens, und Mikroporenanalyse nach E-DIN 66135.

Gasadsorption / Chemisorption

 

Messgase CO, H2, O2 (bis max. 450°C), Adsorption
Bestimmung des Adsorptionsanteils des Katalysatorsupports, Bestimmung der Katalysatoroberfläche, des Dispersionsgrades und des mittleren Partikeldurchmessers.

Helium Dichte

 

Bestimmung der Dichte von Feststoffen mit einem Helium-Pyknometer, Vergleichende Dichtebestimmung.

Dynamische Wasser - Lösungssorption

 

Adsorption und Desorption von Wasser in Materialien zur Untersuchung des Verhaltens bei unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen.


Wasserdampf-Isothermen bis 96% relativer Feuchte in frei wählbaren Feuchtestufen in einem Temperaturbereich von 5 bis 85°C.


Zusätzlicher Adsorptionszyklus
zur Überprüfung der Reversibilität von Adsorptionsprozessen.

Temperaturprogrammierte Desorption/Oxidation/Reduktion/Puls-Chemisorption

 

Temperaturbereich: 40 - 1100°C, Heizrate: 1 - 20°C/min

Probenpräparation mit der Sättigung durch Standardgase (H2 - O2 - CO2 - NH3).
Aufnahme der temperaturabhängigen Desorption im Inertgasstrom (Ar - N2 oder He). Bestimmung der Katalysatoroberfläche, des Dispersionsgrades und des mittleren Partikeldurchmessers.


Reduktion und Oxidation der Probe mit Gasmischungen (H2 in Ar oder O2 in He)
Aufnahme der Abhängigkeit der Reaktion von der Temperatur.
Bestimmung der Gesamtmetallmenge.


Probenpräparation durch Oxidation und Reduktion nach Vorgabe
Messung der Metalloberfläche mit Pulsen von dem zu adsorbierenden Gas im Inertgasstrom (Ar, N2 oder He) bis zur Sättigung.
Bestimmung der Katalysatoroberfläche, des Dispersionsgrades und des mittleren Partikeldurchmessers.

Zeta Potential

 

Bestimmung des Zetapotentials und des isoelektrischen Punktes durch Titration.

Weiterhin besteht die Möglichkeit Additive definiert zur Dispersion zu geben um den Einfluss auf das Zetapotential zu untersuchen.

Suche

Inverse Gaschromatographie

POROTEC präsentiert innovative Lösungen der inversen Gaschromatographie (IGC)

Veranstaltungskalender

MesseMesse
TagungTagung
WorkshopWorkshop
15. - 17. März 2017
50. Jahrestreffen Deutscher Katalytiker
Weimar mehr ...
28. - 31. März 2017
WASSER BERLIN INTERNATIONAL
Berlin mehr ...